Ausgangslage

Landwirte, die mit ihren Traktoren und Anhängern sowohl auf der Straße als auch auf dem Feld fahren, kennen das Problem: Auf der Straße ist hoher Reifendruck nötig, um für Lenk- und Bremssicherheit zu sorgen und den Reifenverschleiß gering zu halten. Auf dem Feld hingegen ist niedriger Reifendruck gefragt. Hier gilt es, tiefe Spurrillen und Bodenverdichtung zu vermeiden.

Straßenfahrt mit hohem Reifendruck
Straßenfahrt mit hohem Reifendruck (Bild: © Dr. Ludwig Volk)



Feldfahrt mit niedrigem Reifendruck
Feldfahrt mit niedrigem Reifendruck (© Bild: Dr. Ludwig Volk)


Folgende Tabelle fasst die Auswirkungen von hohem und niedrigem Reifendruck
bei Fahrten auf Straße und Feld zusammen:


 

Höherer Reifendruck

Niedriger Reifendruck

Straßenfahrt 

  • Gute Straßenlage
  • Gutes Bremsverhalten
  • Gutes Lenkverhalten
  • Geringer Rollwiderstand
  • Schutz des Reifens
  • Komfort für Fahrer
  • Ersparnis beim Dieselverbrauch
  • Schlechte Straßenlage
  • Schlechtes Bremsverhalten
  • Schlechtes Lenkverhalten
  • Hoher Rollwiderstand
  • Reifenverschleiß
  • Gefahr der Überhitzung der Reifen
  • Erhöhter Dieselverbrauch

Feldfahrt 

  • Bodenverdichtung
  • Tiefe Spurrillen
  • Schlupf
  • Bulldozingeffekt
  • Weniger Ertrag
  • Verminderte Leistung
  • Erhöhter Dieselverbrauch
  • Bodenschonung
  • Geringe Spurtiefe
  • Weniger Schlupf
  • Besserer Ertrag
  • Höhere Leistung
  • Ersparnis beim Dieselverbrauch




Luftdruck im Reifen

Luftdruck im Reifen
Mit 0,8 bar Reifendruck halbieren sich die Spurtiefe und der Schlupf, im Vergleich mit einem Reifendruck von 1,6 bar. (© Grafik: Dr. Ludwig Volk)



Das Umstellen des Reifendrucks von Ackerdruck auf Straßendruck und umgekehrt ist allerdings langwierig und mühsam. In der Regel fährt der Landwirt mit einem Kompromissdruck – und ist dadurch weder auf der Straße noch auf dem Feld mit optimalem Reifendruck unterwegs.
Reifendruckregelanlagen bieten dem Landwirt einen Ausweg aus diesem Dilemma. Mit ihrer Hilfe kann der Fahrer einfach und schnell den für den jeweiligen Untergrund nötigen Reifendruck einstellen. Damit ist er sowohl bei Fahrten auf der Straße als auch bei Arbeiten auf dem Feld stets mit dem passenden Reifendruck unterwegs.